Viele Spieler nutzen ein Online-Casino, wenn sie zu Hause sitzen, vielleicht gerade gegessen haben und nach der Arbeit etwas entspannen wollen. Wer viel an einem Desktop-Computer oder Laptop arbeiten, wird sich wahrscheinlich daran gewöhnt haben, dass diese meistens im Büro oder den eigenen vier Wänden verwendet werden.

Da aber die meisten Online-Casinos heute genauso gut auf mobilen Geräten funktionieren, kann man überall zocken, zumindest solange man einen Internetzugang hat. Das muss nicht einmal WiFi sein, es reicht schon eine normale Datenverbindung.

Beliebte Spielorten

Gerade weil man im Online-Casino auch nur kurze Zeit verweilen kann, ist es hervorragend für Pendler geeignet. Wer im Bus oder der Bahn sitzt, kann sich so die Zeit vertreiben und vielleicht noch etwas Geld gewinnen. Gleiches gilt für Geschäftsreisende, die auf ihren Abflug warten müssen oder im Taxi vom Flughafen zu ihrer Besprechung fahren. Das Handy ist immer dabei und damit hat man auch immer sein Casino in der Hosentasche.

Andere beliebte Orte für ein Spiel sind Pubs, Bars oder die klassische Kneipe an der Ecke. Man kann sich an die Theke setzen, ein Bier, einen Wein oder ein Erfrischungsgetränk bestellen und dann ins Casino gehen, ohne seinen Platz verlassen zu müssen. Online gibt es weder einen Dresscode noch muss man teure Getränke bestellen. Man muss in der Regel auch nicht warten bis an einem Poker- oder Roulettetisch ein Platz frei wird.

Für viele Spieler ist das Spielen im Online-Casino, verglichen mit einer echten Spielbank, auch günstiger, weil man sich nicht gezwungen fühlt, mehr zu spielen. Hat man keine Lust mehr, wechselt man einfach zu Facebook, liest die neuesten Nachrichten oder schaut sich Videos an. Da man vor allem das Telefon nicht stundenlang in der Hand halten will und kann, ist die Gefahr zu viel zu spielen geringer.

Manche Spieler wollen dagegen gerne alleine sein und bevorzugen eine Parkbank oder eine Sitzgelegenheiten an einem öffentlichen Platz, um ein paar Walzen drehen zu lassen.